Batnight 27.8.2021

Batnight/ Fledermaus-Exkursion am Freitag, 27.8.21 mit Thomas Haller/ lokalem Fledermausschützer

29 Interessierte Personen trafen sich auf dem Kiesplatz bei Tänikon pünktlich um 19:45 Uhr, davon waren auch 2 sehr an Fledermäusen interessierte Kinder.

Thomas Haller berichtete uns über den Jahreszyklus der Fledermäuse, also über Geburt einer kleinen Fledermaus bis zu ihrer Selbständigkeit. 
Auch darüber wie genial die Fledermäuse mit ihrer Energie umgehen, nämlich nach der Paarung im Herbst speichern die meisten Fledermausweibchen die Spermien im Uterus ein und erst im Frühling bei warmem Wetter kommt es zum Eisprung und zur Befruchtung und der Entwicklung eines neuen Lebens.

 

Thomas erzählte uns über die Fransenfledermaus, bei der man erst kürzlich entdeckt hatte, dass es noch eine Zwillingsart gibt, nämlich das Kryptische Mausohr. Diese beiden Arten kann man nur mit Gen- oder Kegeli-Analyse auseinanderhalten. 

Wir spazierten um den Tänikoner Weiher. Beim Eindunkeln kamen die ersten Zwergfledermäuse und jagten in den Baumkronen nach Insekten. Dank der Fledermaus-Detektoren welche Thomas mitgebracht hatte konnten wir sie gut hörbar machen und sahen so die Fledermäuse super gut. 
Bald hörten und sahen wir die Mückenfledermäuse und etwas später die Wasserfledermäuse, die dicht über dem Wasser nach abgestürzten Insekten jagten. Das Wetter war eher kühl und Insekten konnte man fast keine sehen. Deswegen sind wohl auch nur wenige hungrige Fledermäuse unterwegs gewesen.

Ein schöner Abend endete mit zufriedenen Gästen auf dem Kiesplatz um 21:30 Uhr.

Vielen Dank an Thomas Haller für die spannende Exkursion in die Welt der Fledermäuse! 

 

Text: Franziska Burri, lokale Fledermausschützerin
Bilder: Ueli Theiler 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.