Herbstwanderung 2017 Murg Auen Park

Am Sonntag, 03. September 2017 trafen sich um 08:15 an der Postautohaltestelle Bahnhof Aadorf eine muntere Schar von Vögel – genau gesagt Wandervögel. Mit dem Postauto ging es vorerst zum Postautoterminal HB Frauenfeld. Hier stiessen noch einige Freunde aus Wittenwil und Matzingen dazu und alsbald konnten wir mit unserem Programm beginnen.

Die BirdLife-Kampagne für mehr Natur im Siedlungsraum ging 2017 ins dritte Jahr. Als Hauptthema 2017 wurd “Gewässer im Siedlungsraum” gewählt. Aus diesem Grund besichtigten wir den preisgekrönten Murg-Auen Park in Frauenfeld. Exkursions- und Wanderleiter Andreas Bieri erklärte mithilfe der, von der Stadt Frauenfeld zur Verfügung gestellten Unterlagen, Pläne und Bilder das ursprüngliche Gelände und die Entstehungsgeschichte des Parkes. Selbst ein kritischer Aadorfer musste das gelungene Projekt loben, entdeckte er doch an der renaturierten Murg immer wieder Macharten, die als Gestaltungselemente durchaus auch in Aadorfer Gärten ihren Platz finden könnten. Kopieren ist erlaubt und sogar erwünscht. 

Nach dieser Besichtigung wanderten wir wegen Hochwasser nicht wie geplant über die Allmend, sondern der Murg entlang zur reservierten Feuerstelle Kartause Ittingen.

   

Dort verpflegten wir uns mit Mitgebrachtem oder Ittinger Spezialitäten aus dem Hofladen.

Nach diesem gemütlichen Teil kam der süsse Teil. Die einen genossen einen Dessert in der Gartenwirtschaft der Kartause, die anderen verschoben sich bereits nach Frauenfeld und setzten sich dort in eine Gartenbeiz. Mit dem Postauto ging es dann wieder gemeinsam Richtung Aadorf. 

Der Vorstand des NVVA dankt allen Teilnehmern für das interessante und fröhliche Zusammensein. Im Besonderen freut es uns, dass wir eine Teilnehmerin mit unserem Vereinskonzept und Auftritt so überzeugten, dass sie sich spontan als Familien-Mitglied eintrug. Herzlich willkommen Jenny und Familie!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.