Bat-Night 2018

“Die Regenschauer sind vorbei, die Exkursion findet statt!” lautetete die mit Spannung erwartete Meldung am Freitagnachmittag. Trotz immer noch drohenden Wolken fanden sich sieben Personen auf dem FAT-Parkplatz in Tänikon ein.
Nach einer kurzen Begrüssung durch unseren örtlichen Fledermausschützer Thomas Haller machten wir uns auf den Rundgang der uns als erstes zur Kirche führte, wo noch ein Langohr wohnen soll. Am Rande eines kleinen Wäldchens folgte im schon schwindenden Licht eine kurze Einführung der verschiedenen Fledermausarten. Schon sprachen die Detektoren an und wer genau hinschaute konnte bereits die ersten Schatten der kleinen Flattermänner erkennen die sich gegen den Himmel abzeichneten.

Beim weiteren Gang durch das Wäldchen häuften ich die Klick- und Knattergeräusche aus den Geräten und wo immer sich eine Lichtung im Blätterdach auftat konnte man die kleinen Luftakrobaten sehen wie sie um die Mückenschwärme kurvten. Der Rückweg führte uns am Tänikerweiher vorbei wo wir die Wasserfledermäuse nur noch schwer erkennen, dafür aber zahlreich hören konnten. Zurück am Ausgangspunkt wurde die aus Zürich am weitesten angereiste Besucherin mit ausführlichem Informationsmaterial versorgt und auch wir anderen konnten unsere “Sammlungen” wo nötig noch ergänzen.
Äusserst zufrieden konnten am Ende alle den Heimweg antreten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.