Internationaler Zugvogelzähltag Birdwatch – am 4. Oktober 2020

Dieser Anlass wurde vom Natur-und Vogelschutzverein Münchwilen organisiert und geleitet.

Wir standen bereits vor 8 Uhr oben auf dem Hügel (947 m.ü.M) der Allenwinden und schauten nach den Zugvögeln. Anfangs war es windig, kalt und feucht und es regnete zeitweise leicht. 

Hoch oben hörten wir die Rufe der Mehlschwalben (30) die ihre Runden drehten und nicht reisen konnten wegen des stürmischen Wetters.

Wenn doch mal ein oder mehrere Vögel durchflogen, kämpften sie sichtlich mit dem Gegenwind. 

Ein Besucher und Vogelkenner berichtete uns, dass er unten im Tal über tausende Staren beobachten konnte, welche sich geschützt vor dem Wind dort aufhielten.

Wir zählten 485 Buchfinken, 127 Misteldrosseln, 127 Staren, Mehlschwalben, Ringeltauben, 5 Kormorane, Rotmilane, Mäusebussarde und 1 Turmfalke.

Um 10 Uhr kam endlich die Sonne und es wurde wärmer. Hornissen besuchten den Baum auf dem Hügel und einige Schmetterlinge reisten über die Wiese. 

Die Vögel scheinen ihre Kräfte zu sparen und warten auf besseres Flugwetter.

Heissen Kaffee gab es zum Glück bei der Bauernfamilie unten auf dem Hof. Es war ein lehrreicher, spannender Vormittag.

Text und Bild: Franziska Burri

 

Link zu weiteren Bildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.